Ein ATOMKRAFTWERK vor der Haustür?

Atomkraftwerk Lubmin

Vor meinem Besuch in der Sperrzone um Tschernobyl 2017, habe ich mich noch intensiver mit Atomkraftwerken befasst und bin dabei auf das AKW in Lubmin bei Greifswald gestoßen. Das Kraftwerk wurde während der DDR gebaut und ist seit 1990 außer Betrieb. Dieses Wochenende waren wir spontan in Greifswald und da mussten wir uns diesen Ort einfach mal anschauen!

Atomkraftwerk Lubmin

Das Kraftwerk wird seit Jahren wieder zurückgebaut und kann im Sommer auch die ganze Woche besichtigt werden. Mit Tschernobyl kann man diesen Ort natürlich nicht vergleichen, aber vom Baustil ist das Kraftwerk das Selbe. Wir sind also einfach auf gut Glück nach Lubmin gefahren und haben versucht, soweit es geht an das Kraftwerk ranzukommen. Überraschenderweise ging das sogar sehr gut und wir konnten bis auf wenige Meter ranfahren. Der Himmel war grau und die Atmosphäre war sogar düsterer als bei meinen Besuch in Tschernobyl. Nagut 2017 hatten wir da auch 15 Grad und strahlend blauen Himmel. (Im wahrsten Sinne strahlend :D). In Lubmin gab es zum Glück keine Katastrophe und deshalb kann man die Reaktorblöcke noch sehr gut erkennen, was sehr interessant war. Aber am Eingangstor trafen wir dann auf einen Wachmann der uns leider nicht reinlassen wollte.

Er hatte uns zwar gefragt was wir denn hier wollen, uns dann aber erklärt, dass man das Gelände nur im Sommer besuchen kann, was nun natürlich auf meinem Plan steht!

 

Der Besuch hat wieder viele Erinnerungen von meinem Tschernobyl Trip aufgerufen und einem stark verdeutlicht, wie nah die Gefahr an einem dran ist…

Meinen Blog möchte ich in Zukunft wieder aktiver Nutzen und wenn du keinen Beitrag verpassen möchtest, dann trage dich gerne in meinen Newsletter ein.

Keine Sorge! Darüber wird es keine Spam-Mails geben :)

 

Bis zum nächsten Mal! Marcel Knaak

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an!

* indicates required

Weitere Bilder

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Marcel Knaak - Videograf, Fotograf & Social Media Beratung aus Rostock

18069 Rostock, M-V | mail@marcelknaak.de